38. Unternehmertreffen Gastro Arena.de GmbH

25.09.2014, 17:30 Uhr

Gastro Arena.de GmbH, Bergiusstraße 58/60, 12057 Berlin

Das 38. Unternehmertreffen fand am 25. September 2014 bei unserem Netzwerkmitglied Gastro Arena.de GmbH statt. Gastro Arena ist ein stetig wachsendes Familienunternehmen mit türkischen Wurzeln, dessen Schwerpunkte die Verarbeitung von Edelstahl und anderen Metallen sowie die Einrichtung von Gastronomieküchen sind.

Im Namen des Unternehmensnetzwerkes und aller Teilnehmer möchten wir uns bei der Gastro Arena.de recht herzlich für die sympathische Durchführung der Veranstaltung und die große Gastfreundschaft bedanken.

Der Vorsitzende des Netzwerks Herr Dr. Armin Seitz eröffnete das Unternehmertreffen und begrüßte Herrn Michael Mahlo mit seiner Firma K.Peter Mahlo & Sohn Baugesellschaft mbH als neues Mitglied. Ebenfalls neu im Verein ist die Fliegel GmbH & Co. KG Textilservice, die leider keinen Vertreter zum Unternehmertreffen entsenden konnte. Damit zählt das Netzwerk Neukölln-Südring nun 45 Mitgliedsunternehmen.
Da es sich um das letzte öffentliche Unternehmertreffen in 2014 handelte, nutzte Herr Dr. Seitz die Gelegenheit, das Jahr mit einem kurzen Rückblick auf die Aktivitäten des Netzwerks zu resümieren.

Anschließend gab Herr Ömer Igac im Wechselspiel mit Herrn Roland Meye einen sehr kurzweiligen Überblick über die Geschichte der Gastro Arena.de GmbH und das vielfältige Leistungsspektrum sowie zahlreiche Referenzen. Begonnen hatten die Unternehmensgründer vor fast zwanzig Jahren einmal mit dem Schweißen von Spießen für die Dönerproduktion. Mittlerweile werden hier sämtliche für den Einsatz in der Gastronomie vorgesehenen Küchengeräte gehandelt und Großküchen nach Maß gefertigt –  die Einrichtung von Grillhäusern und Dönerständen gehört aber noch immer zum Geschäft der Gastro Arena.de GmbH. Die rund 50 Besucher freuten sich daher auch schon auf das spätere Buffet, das im Hintergrund bereits an einem nagelneuen Dönergrill vorbereitet wurde.

Nach dem Vortrag von Herrn Ömer Igac und Herrn Roland Meye, der in der Einführung einer neuen Marke für Edelstahlproduktion, der Inox Arena, gipfelte, übernahm Herr Raphael Ittner von der Arbeitsgruppe Personal des Netzwerks das Wort und stellte den Arbeitsstand zum Thema Inklusion vor. Er kündigte dazu die Durchführung einer Veranstaltung am 4. Dezember an, die im Rahmen der Woche der Inklusion stattfinden wird.

Der Neuköllner Baustadtrat Thomas Blesing ergriff danach die Redemöglichkeit, um für Sponsoren der Lichtinstallation in der S-Bahn-Unterführung Neuköllner Tor, deren Unterhalt über private Geldgeber finanziert werden muss, zu werben. Interessierte Unternehmen können sich direkt an ihn wenden.

Traditionsgemäß informierte die Bauleitung des 16. Bauabschnitts der A100 über den Stand der Bauarbeiten bzw. über aktuell anstehende Verkehrseinschränkungen. Herr Dr. Armin Seitz schloss den formellen Teil des Unternehmertreffens mit einem Ausblick auf die kommenden Aktivitäten im Netzwerk. Im Rundgang durch den Showroom und die Produktionshalle der Gastro Arena.de GmbH ließen sich die Gäste dann von den vielfältigen Qualitäten des Unternehmens überzeugen.

Umrahmt von den Klängen eines Musikers, der traditionelle türkische Musik auf einer Zither zum Besten gab, wurde nun das Buffet freigegeben, wobei vor allem der Döner-Stand, an dem sich jeder nach Herzenslust selbst in der Dönerzubereitung versuchen konnte, großen Andrang erlebte. Das war eine wirklich gelungene und schmackhafte Überraschung, die überall für gute Laune sorgte. Davon angeregt ergaben sich zahlreiche Anknüpfungspunkte zur gegenseitigen Kontaktaufnahme und für lockere Gespräche im Kreise Neuköllner Unternehmerinnen und Unternehmer.

 

39. Unternehmertreffen AWO-Essen und mehr gGmbH, Restaurant s...cultur

29.01.2015, 17:30 Uhr

AWO-Essen und mehr gGmbH, Restaurant s...cultur, Erkstraße 1, 12043 Berlin

Das erste Unternehmertreffen in 2015 wurde von unserem Mitgliedsunternehmen, dem Restauran s...cultur ausgerichtet und fand am 29. Januar 2015 im Haus des AWO Kreisverbandes Südost, in das das Restaurant integriert ist, statt. Die AWO-Essen und mehr gGmbH ist ein Tochterunternehmen der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Südost e.V. und hat sich in den letzten Jahren als Integrationsprojekt am Markt etabliert. Als gastronomischer Dienstleister deckt es die Bereiche öffentliches Restaurant, Catering mit Partyservice sowie Konferenzbetreuung ab. Wir bedanken uns herzlich bei der AWO-Essen und mehr gGmbH restaurant s...cultur für das tolle Unternehmertreffen und die Gastfreundschaft.

Der erste Teil der Veranstaltung fand im sehr schönen Konferenzraum im Dachgeschoss des AWO-Hauses statt. Nach den Begrüßungsworten von Herrn Dr. Armin Seitz als Vorsitzendem des Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring e.V. übernahmen Herr Jens Holger Ahrens, Geschäftsführer des AWO Kreisverbandes Südost e.V. und Herr Markus Kunz, Betriebsleiter der AWO Essen und mehr gGmbH Restaurant s...cultur das Wort. Sie berichteten den ca. 45 Gästen von der Geschichte des Hauses und davon, wie sich die Idee zur Eröffnung eines Restaurants formte und schließlich Realität wurde.

Herr Kunz gab einen sehr umfangreichen Überblick über die Angebote der AWO Essen und mehr gGmbH und des Restaurants – vom Mittagstisch und dem monatlich stattfindenden Gourmet-Abend über Caterings für Unternehmen bis hin zur Komplettbetreuung von Konferenzen sind durch die Verbindung von Dachetage mit Tagungsräumen und dem Restaurant im Erdgeschoss eine Vielzahl an Möglichkeiten gegeben.

Herr Clemens Mücke von der Wirtschaftsförderung des Bezirks Neukölln lud mit seiner Präsentation alle Unternehmerinnen und Unternehmer Neuköllns zur Eröffnung des "Shop des Monats" ein. Dieses neue Veranstaltungsformat im Bezirk, bei dem sich junge Designerinnen und Designer sowie Handwerks- und Kunstgewerbetreibende mit ihren Arbeiten vorstellen. soll die traditionelle stärker mit der Kreativwirtschaft zusammenbringen.

Dem regelmäßigen Bericht der Bauleitplanung des Autobahnbaus an der A 100 in Person von Herr Arne Huhn über die aktuellen Entwicklungen an der Baustelle folgte die formelle Verabschiedung durch Herrn Dr. Armin Seitz. Schließlich ging es nach unten in das Restaurant, wo bereits ein leckeres und sehr vielfältiges Flying-Buffet wartete. Herr Kunz und sein Team hatten sich wirklich ins Zeug gelegt und überraschten mit immer neuen kulinarischen Köstlichkeiten. Die wunderbare Atmosphäre des Restaurants trug schließlich dazu bei, dass sich die Gäste prächtig unterhielten und bei bester Laune der ein oder andere geschäftliche Kontakt geknüpft werden konnte.

 

40. Unternehmertreffen LAR Process Analysers AG

26.03.2015, 17:30 Uhr

LAR Process Analysers AG, Neuköllnische Allee 134, 12057 Berlin

Zum 40. Unternehmertreffen in Neukölln-Südring lud unser Mitgliedsunternehmen LAR Pocess Analysers AG am Donnerstag, 26. März 2015 in die Neuköllnische Allee. Circa 45 Gäste erlebten einen spannenden und unterhaltsamen Abend bei einem der technologierorientiertesten Unternehmen, das wir in Neukölln haben! Ein großes Dankeschön geht an die Vorstände der LAR Process Analysers AG, Herrn Dr. Werner Arts und Herrn Oliver Rothe, sowie an das ganze Team der LAR für die tolle Organisation und das überaus sympathische Auftreten!

Herr Dr. Armin Seitz begrüßte als Vorsitzender wie immer die Teilnehmenden und konnte mit der AWO Neukölln Marketing und Service GmbH ein neues Mitglied im Netzwerk Willkommen heißen und die Mitgliedsplakette an deren Geschäftsführer Herr Jens Holger Ahrens persönlich übergeben. Unser zweites neues Mitglied, die STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH, konnte aus terminlichen Gründen leider keine Vertreter entsenden – die Überreichung der Plakette holen wir entsprechend nach!

Herr Dr. Armin Seitz resümierte kurz die Ergebnisse der Mitgliederversammlung und kündigte die Durchführung einer "Unternehmensbörse" an, auf der sich Anfang September Mitgliedsunternehmen vorstellen können. Hintergrund ist, dass das Netzwerk inzwischen so vielfältig ist, dass viele Bereiche des Einkaufs auch im Netzwerk gedeckt werden können (nicht müssen!). Die Unternehmensbörse soll – wie eine Messe – über Produkte, Dienstleistungen und weitere (Spezial-)Kompetenzen (z.B. in Energiefragen, Personalgewinnung) der Unternehmen informieren. Parallel dazu werden wir voraussichtlich ein Branchenbuch mit allen teilnehmenden Netzwerkunternehmen erstellen. Für die Organisation der "Unternehmensbörse" konnte das KreativNetzNeuKölln gewonnen werden, ein Verein aus Unternehmen der Neuköllner Kreativwirtschaft, mit dem wir seit längerem kooperieren. Chardia Budiman stellte erste Konzeptideen vor.

Nun erhielt der Gastgeber in Person vom Vorstand der LAR Process Analysers AG, Herr Oliver Rothe, das Wort, der seit Anfang 2015 mit dem leider aufgrund einer Erkrankung abwesenden Unternehmensgründer und ebenfalls Vorstand der LAR, Herr Dr. Werner Arts, eine Doppelspitze bildet. Oliver Rothe stellte in einem überaus mitreißenden und informativen Vortrag die LAR Process Analysers AG den beeindruckten Gästen vor. Seit der Gründung im Jahre 1986 entwickelte sich das Unternehmen zum führenden Anbieter von Online-Analysatoren zur Bestimmung von Summenparametern im Wasser. Die kontinuierlich arbeitenden Wasser-Analysegeräte werden im Stammhaus in Berlin-Neukölln selbst entwickelt, produziert und weltweit vertrieben.
Einsatzgebiete ihrer Analysatoren sind die industrielle und kommunale Abwassertechnik, Prozessüberwachung sowie Reinstwasseranalytik für Dampf, Kondensat sowie Pharmawasser (HPW, WFI). Die Online-Messgeräte optimieren Prozesse und helfen bei der Steuerung industrieller Anlagen.

Weitere Redebeiträge von Herr Arne Huhn, der wieder über die Fortschritte des Autobahnbaus und über bevorstehende Verkehrseinschränkungen berichtete, sowie von Frau Petra Rahn, die das Projekt "Joblinge" vorstellte, schlossen den formellen Teil der Veranstaltung.

In drei Gruppen führten im Anschluss leitende Mitarbeiter der LAR durch die Produktion. Geduldig wurde hier jede Frage zu den komplexen und zugleich sehr robusten Analysegeräten, die schließlich rund um die Uhr unter teilweise widrigen Bedingungen ordnungsgemäß arbeiten müssen, beantwortet. Der lockere und sehr kollegiale Umgang, der innerhalb der verhältnismäßig jungen Belegschaft des Unternehmens gepflegt wird, griff zunehmend auf alle Teilnehmenden über und so klang der Abend bei kleinen Speisen mit Bier, Sekt und Wein sowie vielen interessanten Gesprächen sehr angenehm aus.

 

41. Unternehmertreffen Walter Schulze GmbH

04.06.2015, 17:30 Uhr

Walter Schulze GmbH, Haberstraße 15-19, 12057 Berlin

Rund 50 Teilnehmende lockte der Besuch der Walter Schulze GmbH zum 41. Unternehmertreffen. Damit gehört es zu einem der am besten besuchten Treffen in den nun neun Jahren, in denen wir diese veranstalten.
Dabei sprang das Unternehmen kurzfristig für die DAA Deutsche Angestellten-Akademie GmbH als Gastgeber ein, die aufgrund kurzfristiger räumlicher Probleme absagen musste. Nicht zuletzt deshalb gilt unser großer Dank den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Walter Schulze GmbH um den umtriebigen Geschäftsführer Peter Meidinger!

In seinen Auftaktworten unterstrich der Vorsitzende des Netzwerks Herr Dr. Armin Seitz die Verbundenheit zum Bezirk Neukölln und berichtete vom Engagement des Vereins für Neuköllner Projekte. Eine der vom Netzwerk unterstützten Aktivitäten ist das alljährlich stattfindende Strohballenrennen Popráci, das finanzielle Hilfe vom Unternehmensnetzwerk erhält. Die Organisatoren der beliebten Veranstaltung warben dann auch mit einem Film und ein paar Worten für die Teilnahme am Strohballenrennen, das in diesem Jahr erstmalig einen Unternehmenswettkampf zum festen Bestandteil haben wird.

Mit der GW Glasbau GmbH konnte ein neues Mitglied begrüßt werden. Feierlich überreichte Herr Dr. Armin Seitz die Mitgliedsplakette an ihren Geschäftsführer Herrn Karlheinz Winter. Anschließend übernahm Herr Peter Meidinger, Inhaber und Geschäftsführer der Walter Schulze GmbH, das Wort.

In seinem Vortrag berichtete er von der Entwicklung seines Unternehmens seit der Gründung als kleiner Farbenhändler Ender der 1960er Jahre bis hin zu einem der zehn bedeutendsten Textilhändler Europas und Großhändler von Werbeartikeln und Maschinen zur Textilveredelung. Mit seiner schwäbischen Mundart und einer Vielzahl von Anekdoten wusste er die Gäste zu begeistern.

Nach weiteren Redebeiträgen – zum ersten die Auswertung der Umfrage unserer AG IT durch Herrn Michael Rouba, zum zweiten Neuigkeiten zum Autobahnbau – und der formellen Verabschiedung durch Herrn Dr. Armin Seitz ging es auf den heiß ersehnten Rundgang durch die Walter Schulze GmbH. Entlang schier endloser Regalreihen voller Textilien und anderer veredelbarer Artikel im Kellergeschoss führte die Route schließlich in verschiedene Showrooms, in denen man sich ein Bild von diversen Druckverfahren und den dafür eingesetzten Maschinen machen konnte. Die Schulze-Mitarbeiter führten diese eindrucksvoll vor und so manch T-Shirt oder Beutel blieb nach erfolgreicher Gestaltung für die Gäste übrig. Wer hier nichts abbekam, brauchte sich nicht grämen – jeder Teilnehmende erhielt eine Kollektion verschiedenster Artikel, auf die das Netzwerklogo gedruckt wurde, als Geschenk mit nach Hause.

Nach dem Rundgang ging es an das Grill-Buffet, das an diesem herrlichen Tag glücklicherweise unter freiem Himmel stattfinden konnte. Auch hier wurde der Herkunft von Herrn Meidinger Rechnung getragen und so gab es u.a. "Rote", "Fleischküchle", Schupfnudeln und schwäbischen Wein. Bei bester Stimmung und kulinarisch hervorragend versorgt ging es dann noch bis spät in die Nacht weiter.

 

42. Unternehmertreffen Baugenossenschaft IDEAL eG

17.09.2015, 17:30 Uhr

Baugenossenschaft IDEAL eG, Baustelle Neubau Buckow, Kormoranweg 34a, 12345 Berlin-Buckow

Ein Unternehmertreffen an einem ungewöhnlichen Ort lockte wieder mehr als 40 Besucher. Die Baugenossenschaft IDEAL eG baut aktuell im Buckower Kormoranweg neun Gebäude mit 100 Wohnungen. Wir hatten das Glück, uns die Baustelle anschauen zu können und vor Ort von den Herausforderungen des Wohnungsmarktes in Berlin aus Sicht einer Genossenschaft zu erfahren. Vielen Dank an Herrn Michael Abraham und sein Team für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung!

Herr Ulrich Rheinfeld begrüßte die Teilnehmenden im zukünftigen Gemeinschaftsraum. Mit der Koch Sanitätshaus GmbH konnte er ein neues Mitglied im Netzwerk willkommen heißen. Ulrich Rheinfeld berichtete von den Aktivitäten der letzten Monate. Das sicherlich wichtigste Ereignis war dabei die 1. Neuköllner Unternehmensbörse am 02. September. Herr Christian Mehner resümierte in einem kurzen Vortrag noch einmal diese gelungene  Veranstaltung.

Herr Michael Abraham übernahm nun und stellte als Geschäftsführer der Baugenossenschaft IDEAL eG das Unternehmen vor. Es wurde 1907 gegründet und hat sich fortan stetig weiter entwickelt. Bis heute wuchs der Wohnungs- und Gewerbebestand der IDEAL auf rd. 4600 Einheiten im Süden Berlins. Rund 7600 Mitglieder tragen dabei das genossenschaftliche Prinzip.

Im Anschluss präsentierte Herr Sylvio Kelm die "Möglichkeiten der Agentur für Arbeit Berlin Süd zur Unterstützung der Nachwuchskräftesicherung". Er ging dabei besonders auf das Instrument der „Einstiegsqualifizierung (EQ)“, mit dem zukünftige Auszubildende bereits vor Ausbildungsbeginn in der betrieblichen Praxis kennengelernt werden können, ein.

Nach all den Redebeiträgen ging es zum Rundgang auf die Baustelle. In mehreren Gruppen erhielten die Gäste die Gelegenheit, sich die zukünftigen Wohnungen und Einrichtungen, wie die großzügige Tiefgarage, anzuschauen. Das ist schon ein eindrucksvolles Ensemble, das hier vis-a-vis dem Krankenhaus Neukölln entsteht.

Wie es sich für einen Besuch auf einer Baustelle gehört, ging es deftig bei Bier und Bratwurst weiter. Trotz – oder gerade wegen – des einsetzenden Regens, kamen die schutzsuchenden Unternehmerinnen und Unternehmer unter den IDEAL-Regenschirmen intensiv miteinander ins Gespräch.

Auch bei der Baugenossenschaft IDEAL eG erlebten wir wieder eine sehr schöne Veranstaltung in ungewöhnlicher Atmosphäre, die jedem Besucher noch lange in Erinnerung bleiben wird!

 

Unsere Unternehmertreffen